Nähen für die Zukunft

Mit der Gründung einer Nähwerkstatt im Jahr 2016 fing alles an. Die Idee: geflüchteten Frauen aus der Erstaufnahmestelle Kurdamm im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg neue Perspektiven schenken. 

Zusammen mit Ulli Meins, Inhaberin der m1-Werkstatt für Gestaltung, haben wir einen Begegnungsort in Hamburg geschaffen, wo geflüchtete Frauen ihre handwerklichen und sprachlichen Fähigkeiten verbessern können. Das Ziel: Eigenverantwortung, Selbstbewusstsein und wichtige Skills aufzubauen, um Chancen für ein selbstständiges Leben zu gewinnen.

Textilverarbeitung unter professioneller Anleitung
Seit über 2 Jahren wird in den Nähwerkstätten fleißig entworfen, genäht und repariert. Nach der Eröffnung der ersten Nähwerkstatt in Wilhelmsburg folgte ein weiteres Angebot in Hamburg-Hamm. Unter der professionellen Anleitung von Modistin Ulli Meins und ihrem Team können die Frauen seither ihre Kenntnisse ausweiten und anwenden. Der Austausch fördert ganz nebenbei das soziale Miteinander, baut Barrieren ab und schafft ein besseres Verständnis für die Herausforderungen des Gegenübers.

Neue Zusammenarbeit mit elbmütter&elbvätern
Wir freuen uns darauf, im April 2018 mit dem Caritasverband Hamburg e.V. die Nähwerkstatt auf ganz neue Beine zu stellen. Die Partnerschaft mit dem Projekt elbmütter&elbväter eröffnet uns einen besseren Zugang zu anderen Flüchtlingsheimen, mit denen die elbmütter vernetzt sind. Die Kooperation führt auch zu neuen Räumlichkeiten. Ab dem 4. April wird die Nähwerkstatt jede Woche Mittwoch von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr in Hamburg Mitte (Billhorner Mühlenweg 1, 20539 Hamburg) ihre Pforten öffnen. 

Bisherige Kooperationen mit Bridge&Tunnel und dem Hamburgprojekt
Die letzten beiden Jahre durften wir für die Nähwerkstatt bereits mit großartigen Kooperationspartnern zusammenarbeiten. Dazu zählen neben dem vielfach ausgezeichneten Wilhelmsburger Social Design Label Bridge&Tunnel auch die „Begegnungsräume“ des Hamburgprojekts.

Mittendrin statt nur dafür
Wir laden herzlich ein, unsere Nähwerkstatt finanziell oder mit Sachspenden (Nähmaschinen, Stoffe) zu unterstützen oder auch selbst aktiv mitzuwirken. Interessierte können sich direkt an uns wenden: info@art-des-lebens.de.

Spenden

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung in Form einer (Sach-)Spende.
Bitte wenden Sie sich dafür an:

info@art-des-lebens.de
Telefon: 04101-568 31 55

Fotos

Film