Dein Nächster

Das Foto- und Begegnungsprojekt DEIN NÄCHSTER bringt die Flüchtlingsthematik auf eine bisher einzigartige Weise näher. Die Abendveranstaltungen im Frühjahr 2016 waren ein voller Erfolg. Das Projekt wird nun als Wanderausstellung fortgesetzt.

Begegnungen schaffen, Barrieren abbauen und zur Mithilfe anregen – drei Ziele und drei Veranstaltungsabende. Das Herzstück des Projekts ist eine Ausstellung  ausgewählter Flüchtlingsportraits, mit denen fünf professionelle Fotografen aus ganz Deutschland (Robin Jochem, Harald Geil, Tobias Hartl, Pierre Jarawan und Claudia Dewald)  geflüchteten Menschen ein Gesicht und ihrer Lebensgeschichte eine Stimme geben.  

Fotoausstellungen in ganz Hamburg

Bereits kurz nach dem letzten Veranstaltungsabend wurde die Bildergallerie für eine Ausstellung beim Landfrauenverband Hamburg gebucht. Derzeit hängen die Fotografien im Café „why not?“ der City Church. Dort finden regelmäßige Integrations- und Sprachkurse statt. Menschen, die in ähnlichen Situationen gewesen sind, werden ermutigt, nicht aufzugeben und auf ihre Ziele hinzuarbeiten.

Mit dieser Veranstaltungsreihe und der daraus hervorgegangenen Wanderausstellung konnten zahlreiche Menschen auf das Thema aufmerksam gemacht und begeistert werden. Das Medieninteresse (u.a. Sat.1 Regionalnachrichten) spiegelte die Relevanz und Wichtigkeit des Formats wider. Wir freuen uns, dass das Interesse auch nach der Veranstaltung nicht abbricht und die Bilder an Orten zu finden sind, wo Menschen mit offenem Herzen oder mit persönlichem Bezug ermutigt und berührt werden. Für nähere Informationen können sich Interessierte per E-Mail an info@art-des-lebens.de wenden.

Künstler

Harald Geil | familiar facades
Tobias Hartl | ASYLUM SEEKERS
Pierre Jarawan | Paradise Lost
Robin Jochem | futurehope
Claudia Dewald | Leben in der Warteschleife – Flüchtlingskinder im Nordirak

 

Asylum Seekers

Fotostrecke

Paradise Lost

Porträtreihe

 

Familiar Facades

Multimediales Foto-/Filmprojekt