Boxgespräche (TV-Format)

Seit September 2016 ist ART des Lebens Teil der Hamburger Bürogemeinschaft „Stadtveränderer“.
Freelancer, Kreative und Künstler, Startups und Unternehmer, soziale und christliche Initiativen teilen sich das „Loft für Arbeit und Impulse“ im Stadtteil Hamm. Dabei gehen die Impulse auch über die Bürotische hinaus. Die „Stadtveränderer“ sind immer wieder Treffpunkt und Veranstaltungsort für Leute, die gründen, gestalten und sich zum Wohl der Stadt und seinen Menschen engagieren.

Diesen Gedanken möchten wir als Teil der Bürogemeinschaft weitertragen mit einem bisher einzigartigen TV-Format. Deshalb werden sämtliche Aufnahmen in dem zeitgeprägten Loft gedreht. Besonders im Fokus steht eine quadratische und menschengroße Holzkiste.

Die Gäste

ART des Lebens fokussiert sich bei den Boxgesprächen auf Menschen in und um Hamburg, die in ihrem jeweiligen Wirkungskreis das Stadtbild positiv prägen und ihren Bürgern einen wertvollen Dienst erweisen oder erwiesen haben – echte Stadtveränderer also. Das können sowohl Prominente als auch unbekannte Freiwillige sein.

Unsere Gäste sind Multiplikatoren für eine Bewegung, die zum Mitmachen ermutigt. Durch die Boxinterviews bekommen Zuschauer zudem einen sehr intimen Einblick in das Leben des Interviewten. Was für ein Mensch steckt hinter seiner wertvollen Arbeit? Welche Werte treiben ihn an?

Die Box

Dafür kann die Holzbox von dem Interviewten frei gestaltet werden. Vom Stuhl zur Tapete bis hin zu kleinen Elementen kann der Gast Einrichtungsideen einbringen, die ihn ansprechen und die für seinen Charakter stehen. Auch Fotos aus der Kindheit, Gegenstände, die Kindheitserinnerungen wecken, werden in der Box zu sehen sein und auf Prägungen hindeuten, die auf das heutige Engagement zurückzuführen sind.

Das Ziel

Unser Ziel ist es, durch die eingeladenen Interviewgäste zum gesellschaftlichen Engagement anzuregen und gleichzeitig einzigartige und innovative Projekte vorzustellen.   Jeder Mensch kann etwas bewegen, egal wie groß, stark, alt oder gebildet er ist. Prägnante Eingangsfragen machen die Zuschauer mit dem Interviewgast vertraut. Im Gespräch über das jeweilige gemeinnützige Projekt zeigt sich, dass jeder etwas bewegen kann und nicht nur Anderen etwas Gutes tut, sondern auch sich selbst.

Überall gibt es wunderbare Beispiele wertvollen Engagements. Man muss sie nur entdecken.

Themen