Ein Abend voller Begegnungen

2. Februar 2016  |   |  Allgemein

Die Eröffnung von der Veranstaltungsreihe DEIN NÄCHSTER war ein voller Erfolg und ein toller Auftakt.

„Voll“ im wahrsten Sinne: über 100 Besucher staunten über die einzigartigen Portraits und Geschichten der Fotografen Claudia Dewald, Harald Geil, Tobias Hartl, Pierre Jarawan und Robin Jochem. Die „angenehme Atmosphäre“, die „Aktualität und Relevanz“ des Veranstaltungsthemas und die „Kombination aus Kunst und sozialem Anliegen“ waren nur einige der vielen Gründe für das durchweg positive Feedback des bunt gemischten Publikums.

Große Freude über regen Zuspruch

Aber nicht nur die Besucher genossen diesen besonderen Abend im Haus 73, auch die beiden angereisten Fotografen waren sehr erfreut über den großen Zuspruch: „Ich hab nicht damit gerechnet, dass am ersten Tag gleich so viele Menschen kommen würden und war beeindruckt von der Liebe im Raum“, bekannte Robin Jochem aus Weimar, der auch die gemeinsame Vorbereitung lobte und dankbar für die Möglichkeit ist, auf diese Art Menschen über seine Kunst zu erreichen.
Auch Tobias Hartl, der extra aus Großbritannien anreiste, freute sich, mit seinen Bildern Teil des Projekts zu sein. So könne „über Kunst und Begegnungen auf die aktuelle und sehr hitzige Flüchtlingsthematik aufmerksam gemacht und darüber hinaus, Barrieren, Skepsis und Unsicherheit vor dem „Fremden“ abgebaut werden“, sagte er und ergänzte, dass „das Projekt von Art des Lebens mit sehr gutem Beispiel vorangeht“.

Gelungenes Interaktionsangebot des myvoice-projects

Dank einer „Fotoecke“ konnten sich die Besucher auch interaktiv an diesem Abend beteiligen. Dafür entwickelte das Team des myvoice-projects ein kreatives Konzept, bei dem sich jeder vor der Polaroid-Kamera austoben und sich auf einer weißen Wand textlich frei entfalten konnte. Dadurch sei eine tolle Ausstellung in der Ausstellung entstanden, die eine aussagekräftige Ergänzung zu den tollen Fotos der Profis sei, sagte Anna Heudorfer von myvoice. Die Ergebnisse sind auch auf dem myvoice Projektblog zu sehen.

Es geht weiter …

… bereits in wenigen Wochen findet der zweite von insgesamt drei Abenden statt. Das Begegnungsdinner beginnt um 18 Uhr in den Räumen des Studio 2, Haus 73 und hält für alle angemeldeten Teilnehmer einen kulinarischen Abend der besonderen Art bereit. Wer dabei sein möchte, meldet sich am besten schnell an, da die kostenlosen Plätze start limitiert sind und bereits die Hälfte vergeben ist. Eine kurze Mail an info@art-des-lebens.de genügt.

Zuletzt sei an dieser Stelle noch jeder Helferin und jedem Helfer vom Planungs- und Aufbauteam gedankt. Ein besonderer Dank gilt auch dem Hamburgprojekt für die Räumlichkeiten und dem Café Whynot für das Catering.

Als abschließenden Tipp zum Nachsinnen empfehlen wir den kleinen TV-Beitrag von SAT.1 REGIONAL: Film Ab!

WEITERE BEITRÄGE